Нужен связный перевод текста с немецкого. BIBLIOTHEKEN IN DEUTSCHLAND Deutschland ist ein Land mit vielen kulturellen

Zentren. Köln und Düsseldorf sind nur zwei der Zentren des modernen Kunstlebens. Die meis­ten Bühnen bietet Berlin an. Die Akademien der Wissenschaften haben ihren Sitz in Berlin, Düsseldorf, Darmstadt, Göttingen, Halle, Heidelberg, Leipzig, Mainz und München. Die bedeutendsten Museen befinden sich in Berlin, Hildesheim, München, Nürnberg, Köln und Stuttgart. Die beiden wichtigsten Literaturarchive liegen in Marbach und Weimar. Das Bundesarchiv, mit der Hauptdienststelle in Koblenz, verfügt Ober Außenstellen u.a. in Berlin, Potsdam, Freiburg/Breisgau und Bayreuth. Die größte Konzentration von Medien hat Hamburg. Die Deutsche Bibliothek befindet sich in Frankfurt am Main, Leipzig und Berlin. Deutschland besitzt keine große, jahrhundertealte Nationalbibliothek. Erst ab 1913 sammelte die neugegründete Deutsche Bücherei in Leipzig die gesamte deutschsprachige Literatur. Die Teilung Deutschlands führte 1947 zur Gründung der Deutschen Bibliothek in Frankfurt am Main. Sie wurde wie die Leipziger Bücherei vom Buchhandel gegründet und ist seit 1996 eine Bundesanstalt. Im August 1990 wurden die beiden Bibliotheken unter dem Namen „Die Deutsche Bibliothek" vereinigt. Die Deutsche Bibliothek ist Gesamtarchiv der deutschsprachigen Literatur und nationalbibliographisches Infor­mationszentrum der Bundesrepublik. Sie besitzt zurzeit rund 14 Millionen Bände. In Leipzig befindet' sich unter anderem das Deutsche Buch-und Schriftmuseum2In Berlin liegt seit 1970 das Deutsche Musikarchiv als Abteilung des Frankfurter Hauses. Zu den wichtigsten wissenschaftlichen Bibliotheken gehören die Bayrische Staatsbibliothek in München mit über sechs Millionen Bänden und die „Staatsbibliothek zu Berlin -Preußischer Kulturbesitz" in Berlin mit rund vier Millionen Bänden. Neben allgemeinen wissenschaftlichen Bibliotheken gibt es Spezialbibliotheken, wie z.B. die Medizinische Zentralbibliothek in Köln. Den Lesern stehen in der Bundesrepublik rund 13 500 öffentliche Biblio­theken mit über 129 Millionen Bänden zur Verfügung. Viele Bibliotheken sind durch Autorenlesungen, Veranstaltungen und Ausstellungen zu aktiven kulturellen Zentren geworden. Man erhält hier nicht nur Literatur und Informationen; durch Sonderabteilungen für Kinder und Jugendliche, Musikabteilungen und Artotheken berücksichtigen sie besondere Interessen. Viele Städte besitzen mobile Bibliotheken, um auch in Vororten und Dörfern Bücher zur Ausleihe anbieten zu können.
Аноним
1133
0
14 августа
01:36
Знаете ответ?

Похожие вопросы

посмотреть все